expo-museu-blanc (1)(1)

Ein Objekt, drei Visionen. Virtuelles Integrationsmuseum

„Ein Objekt, drei Visionen. Virtuelles Museum der Integration“

Eröffnung der Ausstellung „Ein Objekt, drei Visionen. Virtuelles Integrationsmuseum“, Gewinner des XI. Ibermuseos de Educación-Preises. Diese Initiative bestand aus der Bildung von Arbeitsgruppen bestehend aus drei Personen: einem ehemaligen Arbeiter in der Schuhindustrie, einer Person von außerhalb von Inca und einem jungen Mann aus der Region. Aus einem vom ehemaligen Mitarbeiter ausgewählten Arbeitsgegenstand sind Gespräche entstanden, in denen die Mitglieder jedes Teams Lebens- und Berufsgeschichten teilen konnten, die zu einem sehr bereichernden intergenerationellen und interkulturellen Dialog für alle Parteien geführt haben. Anerkennung, Inklusion und Lernen: drei Visionen rund um die gleiche Erfahrung, die das Gefühl der Teilnehmer eines Abenteuers veranschaulichen, das allen in einem virtuellen Museum zugänglich ist, das über unsere Website zugänglich ist.

Diese Initiative bestand aus der Gründung von Arbeitsgruppen, die sich aus drei Personen zusammensetzten: einem ehemaligen Arbeiter in der Schuhindustrie, einer Person außerhalb von Inca und einem jungen Mann aus der Region. Aus einem vom ehemaligen Mitarbeiter ausgewählten Arbeitsobjekt sind Gespräche entstanden, in denen die Mitglieder jedes Teams Lebens- und Berufsgeschichten teilen konnten, die zu einem für alle Beteiligten sehr bereichernden intergenerationellen und interkulturellen Dialog geführt haben.

Anerkennung, Einbeziehung und Lernen: drei Visionen rund um dieselbe Erfahrung, die das Gefühl der Teilnehmer eines Abenteuers veranschaulichen, das in einem virtuellen Museum, das über unsere Website zugänglich ist, für alle zugänglich sein wird.

Die Aktivität ist kostenlos und wird in der Kapazität begrenzt sein.

Es gelten neue Sicherheitsmaßnahmen, die Sie hier erfahren.