+34 871 911 643 museucp@incaciutat.com

 

 

 

Schuhe und Mode

Die Entwicklung des Schuhs, von der traditionellen Form hinzu den modernsten Designs, war immer eng mit den Modetrends der jeweiligen Epoche verbunden. Obwohl die traditionelle mallorquinische Kleidung eine, für den im 19. Jahrhundert Reisenden bekanntesten Merkmale  auf der Insel war, verlor sie im Laufe der Zeit ihre Präsens. Dies geschah parallel zu der Einführung von Schuhmodellen, die den internationalen Trends entsprachen. Im Laufe der Jahre wurde die traditionelle Kleidung nur noch für volkstümliche Zwecke genutzt. Auch die Schuhe spürten den Einfluss von internationalen Designs, da die Hersteller der Region italienische und französische Modelle in ihren Produktkatalog integrierten.

Während der 40er, 50er und 60er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde die auf Mallorca von Miquel Trobat publizierte Zeitschrift MODA Y LÍNEA zur wichtigsten Modezeitschrift für Schuhe in Spanien. Sie beinhaltete vielfältige Informationen über Trends auf regionaler und internationaler Ebene. Die bekanntesten Designer veröffentlichten dort ihre Modelle. Zudem wurden Prominente mit Schuhen aus der damaligen Zeit gezeigt. Die Zeitschrift beinhaltete ebenfalls Berichte und Reklame von Maschinen, Zubehör und Hilfsmittel jeglicher Art für die Herstellung von Schuhen. Die Leser von MODA Y LÍNEA konnten ebenfalls das in der Zeitschrift gezeigte Muster bestellen, um danach ihr eigenes Modell selbst herzustellen. Auf den letzten Seiten der Zeitschrift gab es immer eine Reklame von der Technischen Akademie Trobat, die vom Verleger geführt wurde. Diese Akademie bot Fernkurse zum Modellieren und Schneiden von Schuhen an, die sowohl für Frauen als auch für Männer gedacht waren.

In unserem Museum kann man sogar verschiedene Exemplare der Zeitschrift MODA Y LÍNEA und andere ähnliche Veröffentlichungen durchblättern, die zwischen den 1940er und 1960er Jahren veröffentlicht wurden.