+34 871 911 643 museucp@incaciutat.com

 

 

 

Die Wunderkammer des Schuhwerks: Kuriositäten und Kunst

Die Wunderkammern (auch als Kunstkammern oder Kuriositätenkabinetten bekannt) waren kleine private Räume, die mit besonderen Objekten aus unterschiedlichen Herkunftsländern gefüllt waren. Dort wurde eine große Vielfalt von Sammlungen unterschiedlicher Disziplinen ausgestellt, wie z.B. Wissenschaft, Kunst und Aberglaube. Man konnte dort Fossile, Pflanzen, Insekten, Kreaturen mit Missbildungen, exotische Tiere, Funde aus den letzten Expeditionen, Kunstwerke, Antiquitäten, wissenschaftliche Instrumente und sogar Behälter mit „Drachenblut“ und Skelette von mythischen Tieren dieser Zeit finden. Die Wunderkammern entstanden im 16. Jahrhundert und verschwanden zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert. Sie gelten als der direkte Vorgänger der heutigen Museen für Kunst und Naturwissenschaften.

Unsere Wunderkammer ist eine freie Interpretation des klassischen Kuriositätenkabinetts. Sie beinhaltet eine fantastische Sammlung von Objekten, die mit der Schuhwelt verbunden sind. Unter den ausgestellten Stücken finden wir historische Schuhe aus verschiedenen Regionen der Welt, extravagante Modelle und Schuhe und Industriemaschinen im Miniaturformat. Zudem finden wir eine außergewöhnliche Sammlung von Kunstwerken, die ihre Inspiration in den Schuhleisten fanden, die durch bekannte Künstler wie z.B. Louise Bourgeois oder Chema Madoz entworfen wurden.